Vom Färben: Wolle färben mit Kool-Aid

Donnerstag, der 11. Juni 2015

Schon vor einiger Zeit hatte ich mir in den Kopf gesetzt, endlich einmal selbst Wolle zu färben.
Zum einen wollte ich zarte pastellfarbene bis knallig bunte Farbnuancen für die Puppenhaare haben und zum anderen auch fröhlich bunte Wolle, um damit Kindersachen zu stricken.
Informationen dazu, wie man auf die verschiedensten Arten Wolle färbt, gibt es in entsprechenden Büchern (z.B. hier, hier oder hier) aber auch im Internet (s.u.) viele.

Da ich sowohl leuchtende als auch zarte Farben erhalten wollte, habe ich mich nach einiger Recherche also sowohl für das Färben mit Kool-Aid, wie auch das Färben mit Naturfarbe entschieden. Das Brausepulver sollte kräftig bunte Farbtöne erzielen und durch das Färben mit einem Sud aus roten Zwiebelschalen und roter Beete, sollte die Wolle natürlich rötlich braun werden.
So würde ich zudem abschließend hoffentlich auch den entsprechenden Vergleich zwischen beiden Färbemethoden ziehen können.

Mein Ergebnis vom Färben mit Kool-Aid will ich nun hier festhalten. (In einem der nächsten Einträge, werde ich dann das Ergebnis vom Pflanzenfärben dokumentieren.)

 

Wolle färben mit Kool-Aid

Wolle färben mit Kool-Aid

Kool-Aid ist ein Brausepulver aus den USA, welches man mit Wasser und Zucker zu einem Getränk anrührt. Hiervon gibt die vielfältigsten Geschmacksrichtungen… und damit auch Farbvarianten! Wichtig für das Färben mit dem Kool-Aid Pulver ist, die ungesüßte Variante zu wählen.
Am besten funktioniert Kool-Aid-Färben zudem mit tierischen Fasern, wie Wolle, Seide, Alpaka oder Mohair.
Die Farben sind dafür vollkommen ungiftig und überdauern auch die Wäsche ohne großen Farbverlust.
Allerdings staubt das Brausepulver ein wenig und die Wolle riecht hier außerdem später noch einige Zeit entsprechend der verwendeten „Geschmacksrichtung“.

Mohair Wolle färben mit Kool-Aid

 

Material

Man benötigt:

  • Mohairwolle („naturweiss“)
  • Kool-Aid
    (hier: „Strawberry“ = rot, „Pink Lemonade“ = rosa, „Green Apple“ = grün und „Mixed Berry“ =blau)
  • Essig
  • Löffel
  • Messbecher
  • Schere und Schnur, um die Wolle zusammen zu binden
  • Pro Farbe je ein Glas oder verschließbares Gefäß, falls man die Farbe aufheben möchte
  • Töpfe, Schüsseln
  • Frischhaltefolie
  • mikrowellengeeignetes Gefäß
  • Handschuhe und Abdeckfolie/Müllbeutel
  • Wollwaschmittel
Mohair Wolle färben mit Kool-Aid

Die Wolle wird vom Knäuel abgewickelt und zu einem losen Strang gelegt. Dann mit Schnur an mehreren Stellen locker zusammengebunden.

Die Mohairwolle, die ich hier hatte, musste ich zunächst vom Knäuel wickeln und dann zu einem lose mit Garn abgebundenen Strang legen.
Falls man keinen Batik-Effekt mit der Farbe wünscht, sollte man hier wirklich nur ganz lose zusammenbinden.

 

 Vorbereitung der Wolle

Mohair Wolle färben mit Kool-Aid

Die Wolle sollte vor dem Färben gut einweichen. (Das Kool-Aid Pulver enthält selbst Säure, daher kann hier die Wolle, auch einfach nur in Seifenlauge eingelegt werden, ich habe zur Sicherheit aber die Essigvarainte gewählt.)

Dann wird die Wolle für ca. zwei Stunden in eine Essiglauge eingelegt.
Hier reichen 4 EL von dem Haushaltsessig (keine Essigessenz!) für ein Wollknäuel aus.
Das Wasser in der Schüssel sollte alles bedecken,  dabei nur handwarm sein.

 

 Vorbereitung der Farbe

Mohair Wolle färben mit Kool-Aid

Die Arbeitsumgebung sollte abgedeckt werden, um Verfärbungen zu vermeiden. Gleiches gilt für Kleidung und Hände. Bei gutem Wetter, kann man aber auch gleich draußen im Freien färben. Will man gleich viel Wolle Färben braucht man ein entsprechend großes Gefäß. Um die Farbe aufzuheben, eignet sich zudem ein sauberes Marmeladenglas mit Deckel.

Während die Wolle einweicht, kann man die „Färbestation“ vorbereiten:
Also die Arbeitsfläche abdecken, um Farbflecken zu vermeiden und alle später evtl. noch benötigten Schüsseln bereit stellen.

 

Anleitung: Mohair Wolle selbst färben mit Kool-Aid Farben

Um die Farbintensität zu variieren kann man noch mit Pulver- und Wassermenge experimentieren.

Außerdem kann man schon mal ein Päckchen Kool-Aid mit ca. 150 ml lauwarmem Wasser anrühren.
Gut umrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

Anleitung: Mohair Wolle selbst färben mit Kool-Aid Farben

Das Pulver sollte bevor man die Wolle hinzu gibt sehr gut mit dem Wasser verrührt werden, so dass keine Klümpchen zurückbleiben.

1 Päckchen ist ausreichend um ca. 30 g Wolle zu färben. So erhält man kräftig leuchtende Farben.
Möchte man einen eher zarten Farbton, kann man einfach weniger Pulver oder mehr Wolle verwenden.

Falls man gleich mehrere Päckchen mit verschiedenen Geschmacksrichtungen/Farben verwendet, können die angemischten Farbtöne jeweils pur angewendet oder auch miteinander gemischt werden, um neue Farbtöne zu erhalten. Sogar Multicolorgarn kann man wohl so färben.
Das Pulver wird mit dem Wasser entweder gleich in der Schüssel angerührt oder aber, falls man die Farbe nur zum Teil verwenden und aufheben möchte, in einem Schraubverschlußglas.

 

Färben

Anleitung: Mohair Wolle selbst färben mit Kool-Aid Farben

Die eingeweichte Wollte muss gut ausgedrückt werden, so dass kaum Wasser mehr austritt.

Ist die Wolle lange genug eingeweicht, hebt man sie vorsichtig aus der Lauge und drückt ganz vorsichtig das überschüssige Wasser aus, die Wolle kann noch feucht aber nicht nass sein. Hier ist wirklich darauf zu achten, nicht zu kräftig zu drücken, um die Wollfasern nicht zu verfilzen.

 

Anleitung: Mohair Wolle selbst färben mit Kool-Aid Farben

Hängt man nur je einen Teil der Wolle in die Farbe, kann man auch interessante Farbeffekte erzielen.

Dann kann man die Wolle auch schon in die Schüssel mit der Farbe legen.

Mohair Wolle färben mit Kool-Aid

Zunächst ist die Färbung eher zart, wird aber kräftiger je länger die Wolle in der Farbe liegt.

Jetzt sollte man darauf achten, die Farbe gut und gleichmäßig zu verteilen.
Die Wolle nimmt die Farbe schnell an und um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten und die Farbe auch unter die abgebundenen Stellen zu verteilen, muss sie etwas mit den Händen „eingearbeitet“ werden.

Anleitung: Mohair Wolle selbst färben mit Kool-Aid Farben

Die Farbe muss gut in die Wolle eingeknetet werden, so dass eine gleichmäßige Farbgebung erzielt wird.

Dazu ist es ratsam die Gummihandschuhe anzuziehen, um das verfärben der Haut zu vermeiden. Alternativ kann man einfach eine kleine Plastiktüte über die Hand ziehen. So geschützt wird dann die Wolle noch einige Male in der Farbe gewendet. So erhält man eine gleichmäßigere Färbung.

Anleitung: So färbt man selbst Mohair Wolle mit Kool-Aid Farben

Durch gezieltes Abbinden der Wolle oder besprenkeln mit der Farbe, kann man auch schöne Batikeffekte erhalten.

 

Kool-Aid Wolle färben

Lässt man die Wolle lange in der Farbe ziehen, erhält man leuchtende Farben.

Je nachdem wie kräftig die Farbe später sein soll, kann man die Wolle nur kurz in der Farbe ziehen lassen.
Ansonsten sollte die Wolle insgesamt mindestens 10 Minuten in dem Farbbad durchziehen.

Anleitung: So färbt man selbst Mohair Wolle mit Kool-Aid Farben

Ist die Wolle nass, wirken die Farben noch blasser, durch das Fixieren dunkeln sie noch etwas nach.

 Fixieren

Es gibt verschieden Methoden die Farbe nun in der Wolle zu fixieren. Der wichtigste Faktor aber hierbei ist Hitze.
Man kann also den Wollstrang auch im Backofen oder in einem Topf auf dem Herd erwärmen.

Ich habe mich allerdings diesmal für die schnelle Variante mit der Mikrowelle entschieden:

Anleitung: So färbt man selbst Mohair Wolle mit Kool-Aid Farben

Das Fixieren der gefärbten Wolle in der Mikrowelle geht schnell und einfach. Man sollte nur die Gefäße vorher abdecken.

Die überschüssige Farbe aus der Schüssel gießen und dann Frischhaltefolie über die mikrowellengeeignete Schüssel spannen und damit die Wolle darin abdecken. Es ist wichtig die gefärbte Wolle abzudecken, da sonst der Mikrowelleninnenraum verfärben kann.
Mit einer Gabel noch einige kleine Löcher in die Folie picken.

 

Anleitung: So färbt man selbst Mohair Wolle mit Kool-Aid Farben

Falls beim Auswaschen später noch Farbe aus der Wolle tritt, sollte man das Fixieren durch Hitze noch einmal wiederholen.

Die Schüssel dann für 3 Minuten auf höchster Stufe erhitzen. Danach die Wolle abkühlen lassen und dann erneut für 3 Minuten erhitzen.

 

Anleitung: So färbt man selbst Mohair Wolle mit Kool-Aid Farben

Wichtig ist, die Wolle zwischendurch immer wieder abkühlen zu lassen.

Danach sollte die Schüssel mit der Wolle über längerer Zeit komplett abkühlen.

 

Anleitung: So färbt man selbst Mohair Wolle mit Kool-Aid Farben

Die Wolle wird abschließend mit etwas Wollwaschmittel und dann unter klarem Wasser ausgewaschen.

Ist die Wolle abgekühlt, sollte sie noch etwa eine halbe Stunde in einem lauwarmen Wasserbad mit ein wenig Wollwaschmittel liegen.
Danach wird das Wasser wieder vorsichtig aber gut  aus der Wolle gedrückt
und die immer noch zum Strang abgebundene Wolle wird zum Trocknen über den Wäscheständer gehangen.

Anleitung: So färbt man selbst Mohair Wolle mit Kool-Aid Farben

Schließlich sollte die Wolle bei Zimmertemeperatur noch gut durchtrocknen.

Ergebnis

Mohair Wolle färben mit Kool-Aid

Mohair Wolle naturweiss gefärbt mit Kool-Aid „Strawberry

 

Mohair Wolle naturweiss gefärbt mit Kool-Aid

Mohair Wolle naturweiss gefärbt mit Kool-Aid „Green Apple

 

Mohair Wolle naturweiss gefärbt mit Kool-Aid "Mixed Berry"

Mohair Wolle naturweiss gefärbt mit Kool-Aid „Mixed Berry

 

Mohair Wolle naturweiss gefärbt mit Kool-Aid "Pink Lemonade"

Mohair Wolle naturweiss gefärbt mit Kool-Aid „Pink Lemonade

 

 Fazit

Wolle färben mit Kool-Aid

Die gefärbte Wolle kann dann wieder zum Knäuel aufgewickelt werden und ist bereit zur Weiterverarbeitung…

Das Färben von Wolle mit Kool-Aid geht einfach und relativ schnell.
Zudem erhält man sehr leuchtende Farben und weiß auch vorher, dass man in etwa die Farbe erhält, die auf dem Päckchen abgebildet ist.
Natürlich sind aber die Farben in keinster Weise „natürlich“ und das Pulver riecht, je nachdem welche Farbe/Geschmack man verwendet, evtl. etwas unangenehm künstlich und stark.
Dafür sind die Kool-Aid Päckchen (über ein großes Auktionshaus) auch bei uns sehr günstig und vor allem in allen Farben des Regenbogens erhältlich.
Wer also leuchtende Farben mag und einmal schnell und einfach Wolle färben möchte, der wird mit der Kool-Aid Variante sicher gute Ergebnisse erzielen und es ist sicherlich ein Einstieg in die „Färberei“.

Ganz wunderbar lässt sich übrigens nicht nur Wolle, sondern auch Seide und Stoff auf diese Art färben.
Wer nun Lust hat, auch mal selbst zu färben, der wird im Internet fündig, es gibt nämlich eine Menge Anleitungen zu den verschiedensten Färbetechniken und Methoden:
Eine ausführliches Video-Anleitung zum Wollefärben mit Kool-Aid von Wollschaaarf gibt es übrigens hier und eine Farbkarte für das Färben mit Kool-Aid kann man sich hier anschauen. Noch eine Wollfärbeanleitung z.B. hier und hier.

PS:
Mit Kool-Aid lässt sich übrigens auch das eigene Haar färben, bunte Knete machen oder Wasserfarben malen… ;)

1 Like

3 Antworten auf Vom Färben: Wolle färben mit Kool-Aid

Schreibe einen Kommentar

CommentLuv badge