Von geschäftiger Stille: KuKalKa Puppenwerkstatt

Mittwoch, der 12. April 2017

Puppenwerkstatt Kukalka hinter den Kulissen

Immer, wenn es auf dem Blog (oder auch auf Instagram oder Facebook) stiller um KuKalKa ist, bedeutet dies meist nur, dass dafür hinter den Kulissen umso mehr los ist…

KuKalKa Puppenwerkstatt

Es gibt immer etwas zu tun in einer Puppenwerkstatt: Puppen nähen natürlich.
Aber auch: Rechnungen schreiben und zahlen, Inventur machen, Lieferanten kontaktieren, Bestellungen aufgeben, Dokumentation, Projekte auf den Weg bringen, Ideen sortieren, aufräumen und neue Ordnung schaffen, Schnitte sichten, verwerfen oder abheften, usw.
Endlich einmal Struktur in den täglichen, wöchentlichen, monatlichen Ablauf bringen. Einen Plan entwerfen, der auch umsetzbar ist.
Die Balance ausloten zwischen Selbstständigkeit und Mama von einem Baby und einem Kleinkind sein.
Derzeit arbeite ich an vielen Baustellen gleichzeitig.
Neue Puppen, neue Schnitte, neuer Shop, neue Website, neue Wege, neue Perspektiven… Puh.

 

Puppenwerkstatt Kukalka hinter den Kulissen

Da kommen die Ostertage gerade recht.
Pause, Urlaub, Ruhe, Besinnung,…. und dann? Neustart?
Mal sehen, was die gedankliche Einkehr noch so mit sich bringt.

Puppenwerkstatt Kukalka hinter den Kulissen
Derweil … wie gesagt – wenn es hier stiller ist, geht es meist hinter den Kulissen umso geschäftig weiter in meiner kleinen Puppenwerkstatt.

4 Likes

2 Antworten auf Von geschäftiger Stille: KuKalKa Puppenwerkstatt

Schreibe einen Kommentar

CommentLuv badge