Ich bin Puppenmacherin. Ich mache Puppen.
Ich mache auch Wunschpuppen.
Puppe ohne Augen Mund Waldorf gesichtOft nach dem Abbild/Foto des Kindes, für dass die Puppe bestimmt ist.
Manchmal soll die Puppe aber gar nicht so ähnlich aussehen wie das Kind, sondern mit ihm z.B. nur die gleichen Wuschelhaare oder ein Charaktermerkmal (das sich im verschmitzten Lächeln äußert) gemeinsam haben. Manchmal soll die Puppe ganz anders als das Kind aussehen, es quasi dadurch ergänzen – frech sein, besonderen Mut ausstrahlen. Aber dabei vielleicht die gleiche Kleidung (Farbe, Art) wie das Kind, für das sie bestimmt ist, tragen.

Wichtig ist, dass Kind und Puppe eine Gemeinsamkeit besitzen, dass es eine Verbindung gibt.
Wird eine Puppe mit Liebe und Sorgfalt gewählt und gemacht, spürt das Kind dies und eine Verbindung ist sogleich vorhanden.

Besondere Puppen auf Wunsch

Manchmal bekommt man Aufträge für Wunschpuppen, die wiederum anders und damit besonders sind. So errichte mich jüngst die Bitte nach einer Wunschpuppe ohne Gesicht.
Naja, ein Gesicht hat sie aber eben keine konkreten Merkmale wie Augen, Nase, Mund oder Ohren. Auch die Vorgabe für die Puppenart und Kleidung war ganz klar. Das ist für mich als Puppenmacherin besonders dankbar, weil ich so gleich zu Beginn ganz klar weiss, wie die Puppe werden soll.

Puppe ohne Augen Mund Waldorf gesicht

Warum eine Puppe aber keine Gesichtsmerkmale haben soll, das kann verschiedene Gründe haben.
Ich habe bereits vor einiger Zeit einen ausführlichen Artikel zum Thema
„Warum gibt es Puppen ohne Gesicht?!“
geschrieben, den man hier noch mal nachlesen kann.

Wunsch – Puppen ohne Gesicht

Puppe ohne Augen Mund Waldorf gesicht

Diese Wunschpuppe sollte vom Typ her eine „Muckelchen“ Puppe sein.
Sie ist also besonders für jüngere Kinder geeignet, da sie einen kuschelweichen und einfach gestalten Körper hat. Diese Puppe trägt einen festsitzenden Kuschelnickianzug in der Wunschfarbe und darüber wahlweise dann noch Kleidung dazu extra.

Puppe ohne Augen Mund Waldorf gesicht

Die Puppe sollte also kein Gesicht haben, dafür aber wunderbar weiche und lange mittelblonde Haare.
Puppe ohne Augen Mund Waldorf gesicht

Die Vorgabe war zudem ein konkretes Foto einer meiner anderen Puppen – nämlich diese hier.
Glücklicherweise hatte ich noch die Stoffe und Wolle dazu vorrätig-  somit war die Wunschpuppe nach diesem Vorbild (zwar ähnlich aber trotzdem individuell) zu fertigen, kein großes Problem.

Ich mache meine Muckelchen Puppen nämlich besonders gerne, weil sie so bezaubernd schlicht und kindgerecht in ihrer Körperform (und dabei auch noch sooo kuschelweich) sind.

v

Und obwohl ich zugeben muss, dass ich erst ein wenig Bedenken hatte, ob ich so eine Puppe machen kann. Vor allem auch, wie eine Puppe dann wohl wirkt – so ganz ohne Augen und Mund, so muss ich sagen diese Bedenken waren unbegründet – denn auch ohne, besitzt sie doch alle Gesichtsausdrücke, die ein Kind sich vorstellen kann… ;)

Puppe ohne Augen Mund Waldorf gesicht

Muckelchen haben mit 35 cm die perfekte Größe auch für kleine Kinder.
Zudem sind sie nie „unangezogen“, was gerade bei Kleinkindern, die gerne ihre Puppen entkleiden (und dann die Kleidung zeitweise irgendwo „verschwindet“ oder damit eine andere Puppe angezogen wird) sehr praktisch sein kann. ;)

Puppe ohne Augen Mund Waldorf gesicht

Eine Grundgarderobe kann man aber auch zur Muckelchen Puppe wahlweise dazu bestellen.

Puppe ohne Augen Mund Waldorf gesicht

Diese Puppe sollte also ein rosa gepunktetes Kleidchen bekommen. Dieses lässt sich wegen des Klettverschlusses am Rücken, auch von kleinen Händen der Puppe ganz einfach an- und ausziehen.
Dazu trägt sie einfache rosa Wollsockenbooties zum Reinschlüpfen.
Eine handgestrickter Schal und eine rosa Strickjacke sind auch noch dabei.
Ein besonderer Wunsch für die Puppe war zudem der nach einer gehäkelten Blume an einer Spange fürs Haar.

Auch diese besondere Muckelchen Wunschpuppe wurde schon sehnsüchtig erwartet
und ist somit diese Woche auch schon die Reise in ihr neues zu Hause angetreten…

Puppe ohne Augen Mund Waldorf gesicht

 

PS: Eine solche Kukalka Muckelchen Puppe (auch mit Gesicht) gibt es für 69 €
(ohne extra Kleidung, plus Versand)  als Wunschpuppe per E-Mail direkt zu bestellen
oder bald auch im Shop zum sofort Kaufen. ;)

2 Likes

Nun ist es wieder soweit:
…Die PuppenMitMacherei 2017 von Mariengold und Naturkinder hat begonnen und dieses Jahr bin ich auch endlich mal wieder mit dabei! :)

Puppenmitmacherei 2017

Puppemitmacherei 2017 Inspiration

Los geht’s beim ersten Treffen, wie immer mit:

 

Inspiration & Ideensammlung

Ideen oder Inspiration für eine Puppe gibt es allein im Alltag sicherlich viele. Man muss nur genau hinsehen und hinhören. Vor allem nach Innen, auf das eigene Herz und wonach es strebt.
Inspiration kommt nicht nur von Außen, viermehr wandert sie vom Außen durch den eigene „inneren Filter“ und wird, bestenfalls, wiederum zu etwas Inspirierendem…

Puppemitmacherei 2017 Inspiration

Mir mangelt es derzeit zumindest nicht an Inspiration, eher an der Zeit all das auch umzusetzen… ;)

Bücher

Puppemitmacherei 2017 Inspiration
Natürlich gibt es schon immer, und mittlerweile immer mehr, Bücher zum Thema Puppen & Puppenmachen, welche eine gute Inspirationsquelle sein können. Einige hatte ich schon mal ->hier vorgestellt.
Aber natürlich wächst auch meine Bibliothek stetig weiter…

Puppemitmacherei 2017 Inspiration

Puppemitmacherei 2017 Inspiration
Bücher und Zeitschriften – auch aus anderen Disziplinen wie der Kunst, Malerei und Musik aber auch Kinderbücher oder Romane – sind also immer gute Quellen für Ideen und Inspiration zu Puppen und der Puppenmacherei allgemein.

 

Anleitungen

Puppemitmacherei 2017 #1 Inspiration

Zudem sind in letzter Zeit viele wunderbare Anleitungen auch in digitaler Form von verschiedenen talentierten Puppenmacherinnen erschienen.
So z.B. das „Wee Baby“ Doll pattern von Fig&Me, die „Rosy Posy Doll“ Anleitung von Lali Dolls oder „Petite Fleur doll“ von Mon Petit Frere – um nur einige wenige zu nennen.
Und schon lange hätte ich gerne die Zeit, die eine oder andere dieser wunderschönen Puppen mal für mich selbst nachzunähen. Allein der Tag hat zu wenig Stunden derzeit. ;)
Schaut doch mal selbst ein wenig auf Etsy und Dawanda, dort findet man mittlerweile einige sehr gute Puppennähanleitungen.

Material und Werkzeug

Zu beidem habe ich bereits geschrieben hier und ein wenig hier.
Gegegebenerweise habe ich bereits alles notwendige hier.
Die Herausforderung wird eher sein, mit regelmäßig Zeitinseln für dieses Herzprojekt zu schaffen. ;)

 

Kreativ und Frei

Sima doll by KuKalKa.de

Allerdings möchte ich diesmal endlich wieder kreative Pfade betreten und völlig frei von Vorgaben, eine ganz eigene Puppe für mich entwerfen und nähen.
Ich werde also erst noch ein eigenes Schnittmuster erstellen und verschiedene, für mich neue, Techniken probieren, um schließlich die Vision der Puppe, die derzeit nur vor meinem inneren Auge existiert, umzusetzen. ;)
Chances are, there won’t be anything worth showing in the end, but I’ll take the risk – no risk, no fun?! Also schlimmstenfalls habe ich im Dezember nichts vorzuweisen, weil alle meine Entwürfe und Schnitte in der Tonne gelandet sind. Eine Möglichkeit besteht aber auch diesmal wieder, dass vielleicht eine Puppe ähnlich der 70 cm grossen „Sima“ (von dem letzten Mal als ich an der PuppenMitMacherei teilnahm und so einfach mal meinem kreativen Fluß folgen konnte) entstehen wird.
Und ja, mittlerweile ist Sima übrigens auch fertig eingekleidet ;) …:
Sima doll by KuKalKa.de
Aber die Puppe diesmal soll natürlich nicht so groß werden und es wird keine zweite Sima. Mir schwebt im Gegenteil etwas ein… klein.. wenig ..anderes vor… ;)

 

Meine Puppe

Ich habe ja bereits berichtet, dass ich seit einiger Zeit eine bestimmte Puppe im Kopf habe, die ich endlich einmal nähen möchte…
Puppemitmacherei 2017 InspirationInspiriert haben mich nämlich schon seit längerem die einfachen, aber dennoch verspielten, Puppen:
Cloth Dolls
wie die, diese, die, jene, die oder diese.
Spannend finde ich es auch mal andere Materialien zu verwenden, wie z.B. den Wollfilz für das Haar.
Diese Puppen sind so auffordernd in ihrem Spielcharakter, trotz und gerade wegen ihrer Einfachheit.
Allerdings möchte ich meiner traditionellen Puppe nach Waldorfart treu bleiben, denn zu sehr faszinieren mich die Möglichkeiten der Körperformen und deren Nähweisen sowie die der gefilzten Gesichter und mittlerweile auch Glieder und Körper… das Verbinden dieser beiden Seiten, quasi eine „Fusion Doll“ – jedoch nicht künstlerisch sondern vielmehr als Spielpuppe für den Alltag – das wird also meine Aufgabe sein… ;)

 

Mein Vorgehen

Wer hier schon länger liest weiß, dass ich bevor ich eine neue Puppe nähe, zuerst eine Skizze mache. Meine Ideen damit aus meinem Kopf versuche auf Papier zu bringen. Sie zu visualisieren und damit ein wenig klarer werden zu lassen.

Puppemitmacherei 2017 Inspiration

(Psst… hier gibt’s natürlich nur den Schlüßellochblick auf die Entwürfe, denn sonst wäre die Überraschung ja schon vorweg genommen- wer also sehen möchte, wie die Puppe schließlich genau aussehen wird, sollte regelmäßig die Treffen zur PuppenMitMacherei verfolgen ;> …)

Von da an geht es dann in die Ideenverfeinerungsphase, d.h. ich mach noch mehr Skizzen als Variationen von der Ursprünglichen, nun mit dem Gedanken im Hinterkopf und den Überlegungen ob und wie sich das denn auch tatsächlich realisieren/nähen lässt.

Wenn ich dann mit dem Entwurf zufrieden sein sollte, beginne ich damit meine Skizze und Idee als mögliches Schnittmuster zu Papier zu bringen.
(->Wie ich das genau mache, bzw. wie man überhaupt ein Puppenschnittmuster entwirft habe ich hier in diesem Blogpost bzw. auch hier schon einmal ausführlicher erläutert…)
Dann folgt meist eine lange Phase von zeichnen, ausschneiden, übertragen, nähen, stopfen und verwerfen und von vorn… Bis ich schließlich (hoffentlich irgendwann… jedoch wohl nie gänzlich) zufrieden bin mit dem Ergebnis. ;)

Soweit also meine Anfangsüberlegungen zum ersten Treffen und meiner Inspiration.

Ich bin selbst schon gespannt, was die anderen PuppenMitMacherInnen so planen- Eine Überischt dazu gibt es jeweils zu jedem der Treffen auf dem Naturkinder Blog.

<- Hier geht‘ s übrigens zur vorletzten PuppenMitMacherei, an der ich teilgenommen habe…

4 Likes

Oft bekomme ich von ambitionierten Puppennähbegeisterten oder angehenden PuppenmacherInnen die Frage gestellt, wie man ein eigenes Puppen Schnittmuster entwirft!?…

puppe schnittmuster mermaid

Ein wenig dazu habe ich ja bereits in diesem Blogpost hier geschrieben. Dabei ging es vor allem um Proportionen. Deren Einhaltung ist ein wichtiger Faktor beim Schnittmusterentwurf von Puppen.
Trotzdem erreichten mich auch weiterhin Fragen danach, wie man denn nun konkret ein Puppen-Schnittmuster entwirft.

Puppen Schnittmuster entwerfen

Da neben Proportionen auch Symmetrie ein weitere wichtiger Punkt ist, der berücksichtigt werden will, wenn man ein eigenes Puppenschnittmuster erstellt, möchte ich daher einmal ausführlicher auf eine einfache Technik dazu eingehen.
Zudem möchte ich meine allgemeine Herangehensweise und mein Vorgehen dabei mit Euch teilen…

Ob es da einen allgemeingültigen Weg gibt, wie man Puppenschnittmuster selbst entwirft, wage ich zu bezweifeln. Jede Puppenmacherin hat da sicher über die Jahre ihre eigene Technik entwickelt, die für sie selbst und ihre Art Puppen am besten funktioniert.

Daher kann ich hier natürlich auch nur erklären wie ich es angehe, wenn ich ein neues Puppenschnittmuster entwerfe und die Idee einer Puppe, die mir im Kopf herumgeht verwirklichen möchte…

 

Mein Weg: Inspiration & Skizzen

Meist habe ich schon ein Bild, eine grobe Idee davon, was für eine Puppe ich überhaupt machen möchte – Inspiration ist die Grundlage.

Während der schönen warmen Sommersonnentage verbrachten wir jüngst z.B. viel Zeit am Wasser… Ich habe eigentlich immer einen Block und Stifte dabei, um so schnell Eindrücke, Momente, Gedankenbilder und Ideen festzuhalten. Daher war Wasser in dem Moment die Inspiration und so die Idee für ein „Wasserwesen“ natürlich nicht weit.

Ein erstes Gedankenbild, eine Situation oder Idee ist also meist meine Grundlage für eine neue Puppe. Ich skizziere so zunächst eine Stimmung, einen Gedanken, eine Momentaufnahme – versuche  das Bild davon aus meinem Kopf zu Papier zu bringen.

puppe schnittmuster mermaid

Meermädchen

Oft mache ich noch einige weitere Skizzen, …später dann auch schon davon wie meine fertige Puppe evtl. aussehen könnte.
Das muss weder perfekt noch schön sein, es soll einfach die Idee und den Ausdruck weiter festhalten.

puppe schnittmuster mermaid

So visualisiere ich meine Puppe und lasse sie immer weiter konkrete Form annehmen.

puppe schnittmuster mermaid

Dann folgt eine Phase von noch mehr Skizzen, die auch schon verschiedene Perspektiven oder Details festhalten können.
Wenn es aber eine einfache Puppe (wie in meinem Beispiel hier dieses „Meermaid“-Püppchen) werden soll, dann reichen meist eine oder zwei Skizzen schon aus.

Diese erste Skizze in Originalgröße zeigt zudem gleich schon die Proportionen und Kopfkugelgröße, welche die Puppe haben muss.

puppe schnittmuster mermaid

Eventuell mache ich mir auch schon Gedanken zu möglichen Stoffen und Materialien, die ich für die Puppe verwenden könnte.

puppe schnittmuster mermaid

Reinzeichnung: Puppenkörper Schnittmuster zeichnen

Danach kommt dann auch schon die erste „Reinzeichnung“:
Man zeichnet also nun den Puppenkörper – möglichst schon in der richtigen Größe, den er später auch haben soll – sauber auf ein Blatt Papier auf.

puppe schnittmuster mermaid

Das Problem, welches sich an dieser Stelle oft ergibt ist, dass wahrscheinlich (auch wenn man sich noch so sehr bemüht) beide Seiten zumindest minimal verschieden sein werden. Bei manchen Puppenschnitten ist dies nicht so wichtig oder gar gewollt. In der Regel aber bemühe ich mich auch bei einer Puppe um Symmetrie und gleichmäßige Proportionen. Dem menschlichen Auge und unserer Wahrnehmung gefallen nämlich Gleichmäßigkeit und Symmetrie am besten und wir empfinden dies somit als „schön“.

Würden wir also jetzt den vorgezeichneten Puppenkörper einfach so ausschneiden und als Schnittmuster verwenden, wäre alles etwas unsymmetrisch, was eventuell später bei der fertig genähten Puppe unschön aussehen könnte.

 

Symmetrie: Blattfalt-Technik

Für unsere Meermädchenpuppe bedeutet dies also, dass wir das Blatt jetzt zunächst genau in der Mitte des aufgezeichneten Körpers falten. Wir haben unsere Puppe „halbiert“.
Die Seite, welche uns besser gefällt wird nun unsere Schnittmustervorlage.

puppe schnittmuster mermaid

An ihr orientieren wir uns nun, wenn wir den halbierten Umriss ausschneiden.
Man sollt hier möglichst genau an der vorgezeichneten Linie schneiden (Die gefaltete Mitte wird dabei nicht durchschnitten!).
Faltet man dann das Blatt nämlich wieder auf, hat man auch schon eine symmetrische Vorlage für das einfache Puppenkörper Schnittmuster.

puppe schnittmuster mermaid

Es kann sein, dass man nun hier noch mal nachbessern muss.
Mir z.B. war die erste Version noch etwas zu breit. Also habe ich sie noch mal aufgezeichnet, diesmal etwas schmaler und dann wiederum gefaltet und ausgeschnitten.

puppe schnittmuster mermaid

Der so schließlich gleichmäßige ausgeschnittene Puppenkörperschnitt wird ein letztes mal sauber übertragen. Das bedeutet, damit man später mit dem Schnittmuster auch arbeiten und es mehrmals als Vorlage nutzen kann, sollte es auf ein festere Stück Papier oder Pappe gelegt und noch einmal mit einem Stift sauber umrissen werden.
Dieser letzte Reinentwurf ist somit nun unser fertiges Körperschnittmuster für das Meerjungfrauenpüppchen.

puppe schnittmuster mermaid

Et voilá: Wir haben unser Meermädchen – Puppenkörperschnittmuster erstellt.

puppe schnittmuster mermaid
Dieses ist nun auch schon unsere Vorlage zum Nähen. Es ist symmetrisch und proportional.
Man kann die Vorlage für den Puppenkörper nun noch laminieren, damit sie etwas langlebiger und stabiler wird.

Nach diesem Prinzip kann man für alle einfachen Puppenkörper Schnittmuster verfahren.
Es macht also keinen Unterschied, ob die Puppe Fischschwanz oder Beine haben soll. Die Technik für solch einfache Puppen, deren Körper aus einem Stück genäht wird, bleibt die gleiche. ;)

puppe schnittmuster

Wie gesagt – das ist nur die Art wie ich selbst meine (einfachen) Puppenschnitte erstelle.
(Übrigens: Andere Schnittmuster z.B. die für Puppen mit eingesetzten Gliedern werden wiederum etwas anders, nämlich mit Hilfe von ein wenig Mathematik (keine Angst- es ist ganz simpel) erstellt- falls ihr auch daran Interesse habt, schreibt das gern die Kommentare und ich erkläre dann gerne in einem weiteren Blogpost mehr dazu…!)

Es mag viele Puppenmacherinnen geben, die da ganz anders vorgehen. Einige nähen vielleicht gleich so darauf los und es funktioniert auch ganz wunderbar. Andere gehen es bestimmt wieder ganz anders an. Und einige, wie ich auch, machen vielleicht erst einmal nur eine odere mehrere Skizzen und arbeiten auch mit oben beschriebener „Blattfalttechnik“.
Wie auch immer man vorgeht, wichtig ist dabei schließlich den eigenen Weg zu finden, der für einen selbst und die Puppen gut funktioniert…

 

PS:
Und da wir nun schon einmal ein kleines Meermädchen – Schnittmuster entworfen haben, können wir auch gleich ein Püppchen damit machen…
Daher gibt es hier im Blog demnächst das Schnittmuster zum Download zusammen mit einem Mini-DIY, in dem wir unsere Püppchen zusammen nähen werden.
(-> Folgt mir einfach auf Instagram oder Facebook, wenn ihr rechtzeitig dazu informiert werden wollt!)

5 Likes

Erst neulich schrieb ich von Abschieden und diese Woche steht auch schon der nächste an…

Diese Baby Puppe bzw. Wunschpuppe ist nämlich ebenfalls diesen Monat entstanden und darf nun auch endlich in ihr neues zu Hause reisen.

Baby Puppe Waldorf Art

Ein klein wenig schüchtern ist „Lotti“ zu Beginn noch…

Baby Puppe waldorf

…aber schnell siegt die Neugier – Na, wer schaut denn da schon so vorwitzig?

Baby Puppe waldorf

Lotti hat hellbraunes Haar und grüne Augen. Ganz zarte Sommersprossen zieren ihr kleines Näschen. Natürlich hat sie auch einen Popo, Bauchnabel und Grübchen an Armen und Knien.
Eine rosa gepunktete Windel und ein passendes Stirnband mit Schleife hat sie auch dabei.

Baby Puppe waldorf

Selbstverständlich braucht so ein Baby auch Wechselsachen, daher hat sie noch ein schickes weißes Schleifchenstirnband, passend zum weißen Hemdchen.

Baby Puppe waldorf

Und wie das mit den Kleinen so ist, sie wollen immer genau das, was die Großen auch haben –
Daher hat Lotti darauf bestanden, den gleichen schicken Sommerromper zu bekommen, den auch Julie hatte. ;)

Baby Puppe waldorf

Dazu trägt Lotti luftige weiße Sommerschuhe mit Filzsohlen.

Baby Puppe waldorf

Zum Wechseln hat sie dann noch einen pinken und kuscheligen Latzanzug dabei.

Baby Puppe Doll Waldorf

Und natürlich braucht so ein Baby auch etwas Vertrautes von zu Haue für die lange Reise. Ein Püppchen fürs Püppchen quasi – eine Kleinste für die Kleine. ;)
So reist Lotti also zusammen mit ihrem Kuschelpüppchen zu ihrer neuen Puppenmama.

Baby Puppe Doll Waldorf

So ausgestattet dürfte die Reise nicht zu lang werden und die Ankunft gut glücken.

 

Leb Wohl, kleine Lotti… und hab auch du es recht gut bei deiner neuen, lieben Familie!… :)

Baby Puppe Doll Waldorf

2 Likes

Auch nächstes Jahr findet im Mai wieder das von Kamrin’s Poppenatelier en Speelgoedzaak organisierte European Waldorf Doll Seminar in den Niederlanden statt:

Waldorf Doll Seminar

Waldorf Doll Seminar

Das Waldorf Doll Seminar findet nunmehr zum zweiten Mal statt und ist ein großes Treffen vieler internationaler (Waldorf) Puppenmacherinnen. Im Rahmen des Seminars werden einige namhafte Kolleginnen Puppenmacher Workshops (z.B. zum Thema Gesichter nadelfilzen oder Perücken machen) anleiten, (natürlich erst nach vorheriger Anmeldung und wenn man das Glück hat einen Wunschkursplatz zu ergattern) teilnehmen kann.

Das Waldorf Doll Seminar findet vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Elspeet (NL) statt.
Alle Anmeldeinfos dazu gibt es auf Kamrins Facebookseite.

Ich werde (nachdem ich letztes Jahr schon einen Nadelfilzkopfkurs dort geben sollte, aber dann wegen meiner Schwangerschaft nicht hinreisen konnte) auf jeden Fall diesmal endlich auch dabei sein. Leider habe ich aus privaten und zeitlichen Gründen auch 2018 keinen eigenen Workshop vorbereiten können, aber ich werde immerhin da sein und dafür selbst an zwei Kursen teilnehmen. Ich  freue mich schon sehr darauf, Neues von so geschätzten und talentierten Kolleginnen dazu zu lernen …und vor allem zu fangirlen äh…viele andere Puppenmacherinnen kennen zu lernen. ;)

 

Wer übrigens wissen möchte, wie es letztes Jahr war, kann einen Bericht dazu bei Maike Cölle von feinslieb Puppen -> hier genauer nachlesen und natürlich auch viele schöne Fotos vom Event sehen.

2 Likes

Als Puppenmacherin ist man Abschiede von seinen Puppen ja gewohnt.
Dies ist immer ein wenig bittersüß: einerseits fällt es manchmal schwer, sich von ihnen zu trennen – hat man doch viel Zeit, Sorgfalt und Liebe investiert. Aber natürlich kann ich auch nicht alle Puppen behalten, die ich mache – dann würde ich schon längst in Puppen ertrinken. ;)
Andererseits freut man sich ja auch, weil die Puppe eine liebe Familie bekommt… geliebt und bespielt wird, Abenteuer erleben wird und so hoffentlich ein langes und erfülltes Puppenleben haben kann.

Gleichzeitig gibt es auch diejenigen Puppen, bei denen es trotzdem noch ein wenig schwerer fällt sie auf die Reise zu schicken und in die weite Welt zu entlassen. „Julie“ z.B. ist eine davon…

Wunschpuppe Julie

Wunschpuppe

Das kleine Puppenmädchen hat es mir besonders angetan. So einfach und doch besonders.
Auf eine liebenswerte Art frech und pfiffig, erobert sie die Herzen im Sturm.
Aber die Kleine war ja eine Wunschpuppe, das bedeutet die zukünftige Puppenmama wartet schon auf sie. Also hiess es schließlich, Julie abreisefertig zu machen…

 

Wunschpuppe Julie

„Nein, Julie – ich weiss zwar, Du hast es besonders eilig zu Deiner neuen Puppenmama zu kommen…  aber so nackt und nur in Papier eingewickelt kannst Du doch nicht reisen!
Du brauchst erst noch richtige Kleidung…“

 

Wunschpuppe Julie

Genau. Ein Unterhöschen gehört natürlich zur Grundgarderobe einer jeden jungen Dame… Jaja.. ;)

 

Wunschpuppe Julie

Und die Ringelsöckchen dürfen natürlich auch nicht fehlen.

 

Wunschpuppe Julie

Ein Schal für kühlere Tage kommt natürlich auch noch mit ins Gepäck.

 

Wunschpuppe Julie

Und ein luftiger Sommerspieler für wärmere Tage darf da auch nicht fehlen.

 

Wunschpuppe Julie

Wunschpuppe Julie

Wunschpuppe Julie

Hmm…Aber vielleicht solltest Du in einem etwas …festlicheren …hmm… Kleid zu Deiner Puppenmama reisen?! Immerhin ist es ja ihr Geburtstag und zu so einem festlichen Anlass kann man sich schon mal fein machen, oder?

 

Wunschpuppe Julie

Na, dann komm mal mit, wollen wir dich mal schick machen….

 

Wunschpuppe Julie

Ja, das ist schon besser. Und Punkte gehen doch immer.
Außerdem passt das Kleid doch auch gut zu deinen Ringelsocken.

 

Wunschpuppe Julie

Hmmm. Vielleicht noch ein wenig Haarschmuck?
Oder lenkt das nur vom Wesentlichen ab?….

 

Wunschpuppe Julie

Ja, ich glaube so bist Du gut ausgestattet für die Reise in dein neues zu Hause, kleine Julie.

 

Wunschpuppe Julie

Schnell noch alles einpacken und schon geht es auf die kurze Reise zur zukünftigen Puppenmama…

 

Leb Wohl, Julie …und hab es gut! :)

Wunschpuppe Julie

 

PS:
Wer auch so eine Wunschpuppe haben möchte (vielleicht als Geschenk zu Weihnachten?) – sollte sich beeilen, denn wenige freie Plätze habe ich ab Herbst noch in meinem Auftragsbuch.
Wie das genau funktioniert könnt ihr hier nachlesen.
Und fertig Puppen zum gleich mitnehmen gibt es immer wieder auch in meinem Shop. :)

5 Likes

Ich merke leider immer wieder, dass ich mir im Puppenmacheralltag nicht so viel Zeit für das freie und kreative Schaffen nehme, wie es eigentlich sein sollte.

Vor allem das Zeichnen und freie Puppennähen bleibt da oft auf der Strecke. Mein Vorsatz war es, täglich zu zeichnen/skizzieren und regelmäßig ganz frei Schnittmuster zu entwerfen und zu nähen. Manchmal gelingt das phasenweise. Aber oft leider eben nicht.
Da gibt es so viele andere kleine Alltäglichkeiten und Administratives zu erledigen, dass man solche kreativen Ausbrüche hinten anstellt.
Dabei bräuchte es eher viel mehr solcher kreativen Inseln im Alltag. Leider ist die Zeit dafür neben Selbstständigkeit, Kindern und Haushalt nicht immer vorhanden. Ich merke, ich muss mir (so absurd das klingt) einen festen Rahmen für freies und kreatives Arbeiten stecken und die Zeit einfach nehmen lernen.

Puppenmitmacherei 2017

Somit bin ich froh, wenn ich eine Gelegenheit und Anlass finde, diesen kreativen Ideen mal nachzugehen.
Puppen zu zeichnen, die aus meinem Kopf wollen und auch die ein oder andere davon einfach mal zu nähen und dabei zu schauen, was passiert…
Vor einiger Zeit bereits schrieb ich daher auf Instagram, dass ich mich schon jetzt wieder auf die Puppenmitmacherei von Naturkinder und Mariengold freue, die dieses Jahr stattfinden wird.
Letztes Jahr konnte ich leider nicht teilnehmen, aber im Jahr davor habe ich die 70 cm große Puppe „Sima“ genäht und es hat sehr viel Freude gemacht (-> hier nachlesen).
Daher freue ich mich schon darauf, dieses Jahr mal wieder dabei sein zu können!
Natürlich habe ich auch schon wieder tausend Ideen für Puppen, die ich endlich mal nähen möchte. Eine davon geht mir schon länger im Kopf herum,… mal sehen, ob sie es dann aber auch wird. ;)

puppenmitmacherei

Es kann übrigens jeder gerne mitmachen, egal ob mit oder ohne Puppennäherfahrung!
Hier bzw hier könnt ihr noch mal ausführlich nachlesen, wie der Ablauf geplant ist.

2 Likes

Ich stricke gerne und ich liebe Hörbücher.
Beides lässt sich glücklicherweise ganz wunderbar verbinden.
In diesem Blogpost geht es darum, zu zeigen was man gerade strickt & hört.

Knit & Hear, #1

yarn along 3

Als Selbstständige und zweifache Mama mit Haus(tieren) & Hof, ist Zeit ja leider immer knapp.
Daher freue ich mich immer, wenn ich auch mal zwei Dinge gleichzeitig miteinander verbinden kann. Zumal diese zwei Tätigkeiten ganz wunderbar zusammengehen:
Hörbücher hören und Stricken – So wunderbar entspannend nach einem hektischen Tag.

Knit

Auf den Nadeln habe ich derzeit den SchalBelgrad“ aus dem Buch „Mama strickt: Pullover & Accessoires für die ganze Familie“ von Julie Jaeken.
Ich war gleich verliebt in die Farben bzw. den Farbverlauf – Dieses zarte Rosa, Naturweiß und Braun passt einfach wunderbar zusammen.

Der Schal wird im Patentmuster mit zwei Fäden Drops Alpaca und Brushed Alpaca Silk gestrickt und die Farbe dabei sukzessive gewechselt, so dass sich dieser wunderbare Farbverlauf ergibt.

Allerdings habe ich beim Stricken gemerkt, dass mir der Schal, so wie ich ihn angeschlagen hatte, zu kurz wäre. Also stricke ich ihn jetzt kurzerhand einfach weiter, quasi rückwärts, damit er wieder mit Rosa endet. Das ist auch der Grund, warum der wunderbare Kuschelschal nicht rechtzeitig zum letzten Winter fertig wurde (und dann zu Frühlingsbeginn von anderen Strickprojekten verdrängt wurde, wodurch er nun länger als UFO in der Ecke lag).

Zufällig fiel er mir aber vor einer Woche wieder in die Hände. Seitdem stricke ich wieder fleissig an meinem Schal, mit der Hoffnung ihn wenigstens dann im Winter dieses Jahres tragen zu können…

Hear

Im Ohr habe ich dabei  „Dornen und Rosen (Das Reich der Sieben Höfe, 1)“ von Sarah J. Maas (Im Original: „A Court of Thorns and Roses„)

Auch wenn mir der Einstieg in dieses Hörbuch, welches eine Adaption des klassischen Märchens von „Die Schöne und das Biest“ ist, zunächst nicht so leicht fiel, so bin ich doch jetzt umso mehr in der Geschichte. Ich kann es kaum erwarten im Anschluss dann auch bald Band 2 zu hören.
Ich habe bereits die „Throne of Glass“ – Reihe von Maas sehr gemocht. Die Hauptprotagonisten in Maas‘ Büchern sind meist starke, mutige und unabhängige Frauen. Die Charaktere sind dabei nie eindimensional, sondern haben ganz selbstverständlich ihre Fehler und Stärken, sind immer vielschichtig.
Außerdem gibt es in der Geschichte auch immer so einige spannende und unvorhergesehene Wendungen. Zudem versteht Maas sich ganz wundervoll auf das sogenannte Worldbuilding, so dass man schon nach kurzer Zeit ganz in fremde doch bezaubernde Welten abtauchen kann.

Ich liebe zudem lange Hörbücher, die sich die Zeit für einen schlüssigen Charakteraufbau nehmen und nicht durch die Handlung rasen.
Da ist dieses, fast 17 Stunden lange Hörbuch genau das richtige für (im Moment zudem wieder kühle und regnerische) ruhige Abende, um an einem Schal für den (…äh… schneller als man.. äh..glaubt…) kommenden Herbst und Winter zu stricken…
;)

2 Likes